Insanity

26. Juni 2013

4819758080

E-Zigaretten, Infosnippet von Telepolis zur Unbendenklichkeit

22. Februar 2013

…Umstehende beim Verdampfen von Nikotin mit Propylenglykol höchstens einer abstrakten aber keiner konkreten Gefahr ausgesetzt sind: Denn dort fehlen die über 40.000 teilweise krebserregenden Substanzen, die beim Verbrennen von Tabak freigesetzt werden – und eine karzinogene Wirkung des reinen Alkaloids wird von der Mehrheit der Wissenschaftler heute verneint.
http://www.heise.de/tp/blogs/8/153788

Im Tenor von “Fachkräftemangel?” zur Bildung

19. Februar 2013

Danke Felix, für mal wieder “auf den Punkt”. Zum hinter die Ohren schreiben.
“Es geht um den neokonservativen Rhetorik-Kniff, von Arbeitsplätzen und Leistungen wegzukommen, indem man die Bevölkerung mit Chancen ruhigstellt, wie in der Lotterie.”
“Der einzige Mangel ist an Fachkräften, die für Hungerlöhne zu arbeiten bereit sind.”
http://blog.fefe.de/?ts=afdcef4c

Habby Valentinstag!

14. Februar 2013

I love Free Software!

Feiertage: Endlich mal wieder Zeit für Brutal Glöckelterror

29. Dezember 2012

Nuff said.

Wirklich _so_ viele offene Stellen in der IT?

5. Februar 2012

Alle paar Wochen gehen Meldungen durch die Fachpresse das in Deutschland unglaublich viele Stellen in der IT unbesetzt sind, es an Nachwuchs und an qualifizierten Fachkräften mangelt.

Viele Artikel der IT-Fachpresse sind eher zurückhaltend und sachlich aber wer sich ansonsten weiter durch die Artikelwelt gräbt und vor allen Dingen die Aussagen der Wirtschaftsvertreter liest dem drängt sich ein Bild auf:
Der Bedarf an IT-Fachkräften steigt und steigt, Firmen suchen hän-de-ring-end, es gibt viel zu wenig Fachkräfte und im Fazit “Oh Gott, oh Gott, unsere Wirtschaft!”

Gut, Menschen die in entsprechenden Positionen der IT arbeiten wissen das es schwer ist gute Kolleginnen oder Kollegen zu finden. Das war es schon immer. Trotzdem sind die großen Mengen von “offenen Stellen”, Gesuchen und Stellenanzeigen durchaus kritisch zu betrachten.
Es gibt nämlich einige Mechanismen im heutigen Markt die dafür sorgen das sich dieser Bedarf weitaus größer darstellt als er tatsächlich ist. Viele Menschen, auch Kolleginnen und Kollegen “vom Fach”, haben diese häufig so nicht vor Augen, weil sie nur peripher aus dem Thema “IT” herrühren und übergreifend in allen Bereichen Anwendung finden.
Diesen Beitrag weiterlesen »